RECYCELT STATT NEU – UNSERE NACHHALTIGEN LESEBRILLEN

Grafik Filtral Rezyklat, Nachhaltige Lesebrillen

Als einen weiteren Schritt zu mehr Nachhaltigkeit haben wir uns auch bei den Filtral Lesebrillen Gedanken gemacht, wie wir sie umweltfreundlicher gestalten können. Das Ergebnis: wir setzen auf Rezyklate.

Rezyklate sind wiederverwertete Kunststoffe aus z.B. PE (Polyethylen), PP (Polypropylen), PET (Polyethylenterephthalat) oder PMMA (Polymethylmethacrylat; auch Acrylglas). Dabei haben die verwendeten Kunststoffe mindestens einen Lebenszyklus als Produkt hinter sich. Und werden nun für die Produktion von neuem Kunststoff genutzt.

Unsere Lesebrillenfassungen bestehen zu mindestens 70% aus recyceltem PMMA (z. B. aus Kunststoffbrillengläsern oder aus Kunststoff-Displays). Der entsorgte Kunststoff wird gereinigt, modifiziert, zerkleinert, gefiltert, und zu Granulat verarbeitet. Dieses Granulat kann dann wieder eingeschmolzen und als Rohstoff für neue Produkte, nämlich die Fassungen von unseren Lesebrillen, verwendet werden.

Der Recyclingkunststoff bietet eine vergleichbare Qualität wie herkömmlicher Kunststoff. Er überzeugt mit hoher Festigkeit und Oberflächenhärte, ist UV- und witterungsbeständig. Und er lässt sich weiterhin sehr gut in unterschiedliche Farben einfärben. Alles wie gewohnt – nur nachhaltiger.

Vorteile von Recyclingkunststoff in puncto Nachhaltigkeit:

  • Einsatz von fossilen Rohstoffen wird reduziert
  • Herstellung schont wertvolle Ressourcen und die Umwelt
  • Verwendung von Post-Consumer-Kunststoff

Die nachhaltigen Filtral Lesebrillen erkennen Sie gleich an diesem Zeichen:

Filtral recycled Logo

Hier finden Sie mehr Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit bei FILTRAL:

Sprache auswählen